Archive for Februar, 2011

100 Jahre Internationaler Frauentag - Frauen bewegen Kassel

Montag, Februar 28th, 2011

Das Kasseler Frauenbündnis lädt ein, sich gemeinsam in der Kasseler Innenstadt mit Frauen- und Mädchenpower für eine lebenswerte Zukunft ohne Armut, Ausbeutung, Diskriminierung, Unterdrückung und Gewalt stark zu machen: mit Redebeiträgen, künstlerischen Aktionen und einer Live-Schaltung zur Weltfrauenkonferenz nach Venezuela real cheap jordans. Danach werden wir gemeinsam Richtung Holländischer Platz zur Festveranstaltung - 100 Jahre Internationaler Frauentag gehen.

Dienstag, 08.03.2011 Beginn: ab 17:00 Uhr

Aufruf zur Demo am 08. März in Marburg

Montag, Februar 28th, 2011

Heraus zum 100. Frauenkampftag!!!

Kommt alle zur Demo nach Marburg am 8. März 2011, zum 100. Internationalen Frauenkampftag.

Treffpunkt: 16 Uhr Kassel Hauptbahnhof zur gemeinsamen Zuganfahrt nach Marburg

Demo: 18 Uhr, Elisabeth-Blochmann-Platz, Marburg

MY BODY MY CHOICE! Für das Selbstbestimmungsrecht von Frauen!!!

Link: MY BODY MY CHOICE reloaded!

Nein!!!Heißt Nein!!!Das autonome Referat für Frauen und Geschlechterpolitik schließt wieder die Türen

Dienstag, Februar 8th, 2011

Es ist Dienstag der 08. Februar 2011. Frauensprechstunde im Referat für Frauen und Geschlechtepolitik. Wie der Name schon sagt, steht der Raum des Referats heute nur für hilfe- und/oder schutzsuchende Frauen zur Verfügung new balance official website. Das schließt explizit aus, dass Männer in diesem Zeitraum Zutritt zu den Räumlichkeiten des Referats haben.

Als A.Müller heute am Referat vorbei eilte, traf er die beiden Referentinnen während einer Besprechung an dem Fenster des Referats an. Er kam auf sie zu und wollte in das Referat kommen. Als eine der beiden Referentinnen ihm klar „Nein!!! Heute nur für Frauen!“ sagte respektierte er diese klar formulierte Aussage nicht. Wieder betonte er sein Verlangen das Referat zu betreten. Nach einem erneutem „Nein!“ und somit einer ganz klar definierten Grenze eines Schutzraumes, ließ er nicht locker, ging auf eine Referentin zu und verdrängte die Referentin durch seine extreme körperliche Präsenz aus dem Fenster. Anschließend drang er durch das Fenster mit dem Kopf in das Referat ein. Zum Glück befand sich zu diesem Zeitpunkt keine schutzsuchende Frau mehr im Referat, die sich durch seine Erscheinung hätte bedroht fühlen können new balance 609 shoes. Als er dann seinen Kopf wieder aus dem Fenster zog, rechtfertigte er sein Verhalten mit seinem Interesse an der Größe des Raumes. Im Anschluss kritisierte er, dass er zu keiner Zeit ungehindert durch die Fenster des Referats schauen könnte, da aufgrund der beworbenen politischen Veranstaltungen etc., die sich an den Scheiben des Raumes befinden, ihm die Sicht verwehrt wäre.

Die Referentinnen sehen dieses Verhalten ganz klar als Angriff auf einen von Frauen für Frauen erschaffenen Schutzraum, durch einen Mann der kein „Nein“ einer Frau aktzeptieren kann. Diese Situation zeigt den Referentinnen leider wieder deutlich auf, dass es immernoch viel zu viele Männer gibt, die die Grenzen von Frauen nicht akzeptieren wollen.

Das Referat zieht seine Konsequenzen aus diesem Vorfall und wird bis auf Weiteres das Referat wieder für ALLE Männer verschließen!!!Die Open-Gendersprechstunde am Donnerstag wird ebenfalls zu einer Sprechstunde nur für Frauen umgewandelt. Bei Redebedarf oder Fragen zu Themen der Geschlechterpoltik können mit den Referentinnen telefonisch oder per E-Mail Termine außerhalb des Referats ausgemacht werden.

Nein heißt nein!!!Immer wieder nein!!!Bis es alle kapiert haben!!!